Pro Deutschland im Wedding

Die Rassist_innen von Pro Deutschland wollen in den kommenden Tagen, ihr rechtspopulistisches und rassistisches Treiben, an mehreren Orten in Berlin mit öffentlichen Kundgebungen unter dem Deckmantel „Raus aus dem Euro!“ durchführen. Am Donnerstag, den 9. Februar werden sie auch im Wedding aufmarschieren.

Es ist nicht das erste Mal, dass sie damit versuchen Kritik an der EU- und Euro-Politik zu benutzen, um die Unzufriedenheit von Menschen mit derzeitigen gesellschaftlichen und sozialen Fehlentwicklungen zu vereinnahmen, für eigene politische Interessen zu instrumentaliseren und zu kanalisieren, um sie dann nationalistisch und rassistisch zu besetzen.

Sie kündigen damit an, ihre Pleiten-, Pech- und Pannenserie von 2011 fortsetzten zu wollen, die bisher in der Bevölkerung kaum wahrbenommen oder unterstützt wurde. Als Redner_innen sind wieder einmal: Reinhard Haese (Ex-Republikaner), Lars Seidensticker und Manfred Rouhs angekündigt. Da es sich um öffentliche Kundgebungen handelt, sind natürlich alle Interessent_innen herzlich eingeladen. Die Veranstaltungen beginnen um 11.00 Uhr und enden gegen 13:30.

Alle Termine:

31. Januar, Dienstag: Landsberger Alle Ecke Petersburger Straße (Friedrichshain)

04. Februar, Samstag: Breitscheidplatz (Charlottenburg-Wilmersdorf)

09. Februar, Donnerstag: Leopoldplatz (Mitte-Wedding)

11. Februar, Samstag: Anton-Saefkow-Platz (Lichtenberg)

18. Februar, Samstag: Antonplatz (Pankow)