Archiv für September 2012

Moabit: Interview zur Antifademo

leftvision hat einen Videobeitrag zur Antifademonstration gegen Arnulf Priem in Moabit veröffentlicht.

(mehr…)

Moabit: NSBM-Konzert verhindert

Als antifaschistische Vernetzung „Auf die Pelle rücken!“ begrüßen wir die Entscheidung des „Slaughterhouses e.V.“ das am morgigen Donnerstag geplante Konzert der Bands „Horna“, „Tortorum“ und „Blacklodge“ buchstäblich in letzter Minute abzusagen.

(mehr…)

Moabit: NSBM-Konzert in der Kulturfabrik?

Die subkulturelle Sphäre des Black und Death Metals scheint vielen verschlossen und undurchsichtig. Doch ist sie gar so undurchsichtig, dass Akteure, die nachvollziehbare Schittmengen zur völkischen Rechten aufweisen, mittlerweile unter dem Deckmantel des „Unpolitischen“ ihre Touren und Konzerte in Lokalitäten veranstalten können, die sich bislang gegen neonazistische Inhalte und Strukturen positioniert hatten?

(mehr…)

Neonazi der Ex-„FN-Mitte“ in Haft

Wie der Ströungsmelder berichtet, fand am 2. September vor dem Amtsgericht Tiergarten die Verhandlung gegen den Neonazi Stefan Falk L. statt. Der Neonazi, der wegen eines Übergriffs auf einen Journalisten in Moabit im Januar dieses Jahres zu einer 6-monatigen Haftstrafe verurteilt wurde, ist für Antifaschist_innen kein Unbekannter. Etwa seit Anfang des Jahres 2010 trat er regelmäßig im Rahmen von Aktionen der gewaltbereiten Kameradschaft „Freie Nationalisten Berlin-Mitte“ (FN-Mitte) und nach deren Selbstauflösung im September 2010, beim neonazistischen Netzwerk „Nationaler Widerstand Berlin“ (nw-berlin) in Erscheinung. Insbesondere die „Freien Nationalisten Berlin-Mitte“ hatten zeitweise die Bezirke Wedding und Moabit zu ihren Aktionsräumen erklärt und zeichneten sich für eine Fülle an Propagandaaktionen und Angriffen auf Linke und Migrant_innen verantwortlich.


Januar 2012: Nach dem Angriff auf einen Journalisten wird L. durch die Polizei festgenommen. Etwa zwanzig Neonazis hatten zuvor erfolglos versucht, sich mit einem eigenen Block einer Demonstration von Gentechnikgegner_innen anzuschließen.

(mehr…)

Moabit: Demonstration

Am Abend des 14.09.2012 demonstrierten in Berlin-Moabit rund 200 Menschen gegen Rassismus, Neonazis und rechten Terror. Der Protest richtete sich vor allem gegen den Berliner Neonazi, und Aufbauhelfer des rechten Terrors, Arnulf Winfried Priem, der im Stadtteil Moabit seinen Wohnsitz hat. Die Demonstration verlief ohne besondere Zwischenfälle.

(mehr…)

Moabit: Infoveranstaltung

Arnulf Priem und der rechte Straßenterror der 90er Jahre: Bevor am darauf folgenden Freitag die Demonstration „Nazis aus der Deckung holen!“ gegen den langjährigen Naziaktivisten Arnulf Priem in Moabit stattfinden wird, veranstaltet der Vorbereitungskreis der Demo eine Infoveranstaltung zur Geschichte des deutschen Neofaschismus nach dem Mauerfall. Dabei soll insbesondere auf die historische Rolle Priems und seine Biografie eingegangen werden.

9. September 2012 | 14:30 | Filmrauschpalast (Lehrter Straße 35, 10557 Berlin)

Präsentiert von:
Nazis auf die Pelle rücken! | aufdiepelleruecken.blogsport.de
North East Antifascists [NEA] | nea.antifa.de