Reinickendorf: Outingaktionen

Laut Indymedia wurden am vergangenen Montag der stellvertretende Kreisvorsitzende der Reinickendorfer NPD und eines ihrer Stammlokale in der Reinickendorfer Nachbarschaft geoutet.

Das Sportlokal Bierstub‘n war in der Vergangenheit wiederholt Räumlichkeit für Veranstaltungen des Reinickendorfer NPD-Kreisvberbandes, darunter deren monatlicher Stammtisch. Federführend bei der Organisation dieser Veranstaltungen ist der 35-Jährige Versicherungsmakler Tibor Harazsti, der schon in den 1990er Jahren für die Republikaner kandidierte, bevor er 2007 der NPD beitrat. Auch er wurde an seiner Wohnanschrift geoutet. Harazsti war nach eigenen Angaben bereits im März diesen Jahres auf dem Weg zu einer Parteiveranstaltung von Vermummten überfallen worden. Veranstaltungsorte, die mit der Reinickendorfer NPD Geschäfte machen, wurden seit 2012 mehrfach durch antifaschistische Veröffentlichungen und Kundgebungen thematisiert (1, 2, 3). Mehrere Kneipen distanzierten sich im Anschluss von der neonazistischen Partei, eine Kneipe im Wedding musste nach antifaschistischen Interventionen schließen.

Auf die Pelle rücken! – Antifaschistische Infos aus Wedding und Moabit